Lissabon – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Lissabon ist die Hauptstadt von Portugal und zugleich wirtschaftliches sowie kulturelles Zentrum des Landes. Wie keine andere Stadt, vereint Lissabon die Lebensfreude der Portugiesen mit kulturellen Sehenswürdigkeiten. Lissabon gehört zu den pulsierenden Metropolen Europas.

Tram 28

Diese Sehenswürdigkeit ist kein Gebäude oder ein Mahnmal. Es handelt sich auch nicht um ein Museum oder ein Gemälde in einem Museum. Diese Sehenswürdigkeit ist weltweit einmalig, da sich da hinter eine traditionelle Straßenbahnlinie befindet, die quer durch das Stadtzentrum von Lissabon führt. Dabei schlängelt sich die Straßenbahnlinie 28 durch enge Gassen, überwindet Steigungen und durchquert letztendlich die Altstadt von Lissabon. Während der Fahrt kann man als Besucher die beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt begutachten, sodass die Linie vor allem bei Touristen sehr beliebt ist. Auf der ganzen Welt gibt keine vergleichbare traditionelle Straßenbahn, sodass die Fahrt mit der Tram 28 für jeden Lissabon Tourist ein Erlebnis ist.tram-28

Castelo de São Jorge

Das Kastell im Herzen von Lissabon ist eine Sehenswürdigkeit, die man unbedingt beim Besuch von Lissabon erlebt haben muss. Das Kastell Castelo de São Jorge besteht aus einer Burganlage und einer Burgruine. Die Burg, die im 11. Jahrhundert errichtet wurde und bei einem Erdbeben 1755 zerstört wurde, liegt wunderschön auf einen der vielen Hügel der Stadt. Vom Aussichtspunkt hat man einen beeindruckenden Blick auf die gesamte Stadt und die angrenzenden Gebiete. Insgesamt erstreckt sich das Gelände der Burg auf knapp 6000 Quadratmeter und ist somit für eine Burg innerhalb der Stadtgrenzen ziemlich groß.castelo-de-são-jorge

Torre de Belém

Der Torre de Belem ist ein Turm der im Lissaboner Stadtteil Belem liegt. Er ist deshalb ein Wahrzeichen der Stadt, da dieser zu den wenigen herausragenden Werken des manuelinischen Stils gehört. Heutzutage gibt es nur noch eine Handvoll solcher Bauwerke, da die restlichen vom Erdbeben zerstört wurden. Auf dem Turm, der insgesamt 35 Meter hoch ist, befindet sich heutzutage eine Aussichtsplattform von der man als Besucher die Stadt Lissabon überblicken kann. Der Turm erlebte in der Vergangenheit eine aufregende Geschichte, die mit der Erbauung im 16. Jahrhundert vom portugiesischen König begann und bis zur Benennung zum UNESCO Weltkulturerbe andauerte.

torre-de-belém

Elevador de Santa Justa

Diese Sehenswürdigkeit von Lissabon ist ähnlich wie die Straßenbahn auch kein Gebäude oder ein Mahnmal, sondern ein Fahrstuhl. Der Personenaufzug verbindet die zwei unterschiedlich hoch gelegenen Stadtteile namens Baixa und Chiado miteinander. Für jeden Tourist ist dieses Erlebnis ein Muss, da man im mitteileuropäischen Bereich ein solches Erlebnis nicht erlebt. Die Stahlkonstruktion von Elevador de Santa Justa wurde 1902 errichtet und besteht bis heute. Insgesamt ist der Fahrstuhl knapp 45 Meter hoch und besitzt zwei gläserne Fenster, aus denen man einen eindrucksvollen Ausblick hat. Mit Beginn des 21. Jahrhunderts wurde der Fahrstuhl umgebaut und ist seit 2005 wieder geöffnet.elevador-de-santa-justa

Lisbon Oceanarium

Das Ozeanarium von Lissabon ist das zweitgrößte der Welt und befindet sich auf dem ehemaligen Expo-Gelände von 1998, dass bequem mit U-Bahn zu erreichen ist. Insgesamt befinden sich in diesem Ozeanarium vier unterschiedliche Landschaften – Atlantik, Pazifik, Indischer Ozean und Polarmeer – die allesamt vom Besucher begutachtet werden können. Das Highlight ist das große Wasserbecken, in dem sich Tiere unterschiedlichster Farbe, Herkunft und Art befinden. Auf insgesamt zwei Ebenen kann man die Fische und Tiere aus unterschiedlichsten Perspektiven beobachten.lisbon-oceanarium

Cemitério dos Prazeres

Diese Sehenswürdigkeit ist ein Friedhof, der im westlichen Stadtgebiet von Lissabon liegt. Er liegt an der Straßenbahn Linie 28 und ist somit mit dieser gut zu erreichen. Der Friedhof Cemitério dos Prazeres wurde im Jahre 1833 als öffentlicher Friedhof eröffnet und gilt als Ruheort von Tausenden Cholera Opfern, die im Zuge einer Epidemie starben. Der Name des Friedhofes ist dabei sarkastisch gewählt, da er übersetzt “Friedhof der Freude” heißt. Auf dem Friedhof sind unterschiedlichste persönliche Berühmtheiten begraben, sodass der Friedhof explizit unter Portugiesen bekannt ist.

cemitério-dos-prazeres

Mosteiro dos Jerónimos

Diese Sehenswürdigkeit ist vor allem eine für das Auge – verbirgt sich doch dahinter eine der bedeuteten Bauwerke Portugals. Das Bauwerk liegt zentral im Stadtteil Belem und gehört zu dem bedeuteten Werken der Manuelinik, welche eine portugiesische variante der Spätgotik ist. Hinter dem Gebäude, das insgesamt 300 Meter lang ist, befindet sich eine Parkanlage, von der man das Gebäude in voller Pracht begutachten kann. In den Seitenflügel des Gebäudes befinden sich das Archäologische Museum und das Marinemuseum von Portugal.im Jahre 1983 wurde das Gebäude offiziell in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen.

mosteiro-dos-jerónimos

Alfama

Alfama ist ein lebendiger Stadtteil in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. In diesem Stadtteil befinden sich unterschiedlichste Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Museen und Kirchen, die von den Besuchern begutachtet werden können. Dieser Stadtbezirk gehört zu den wenigen in Lissabon, die in dieser traditionellen Form vorhanden sind.alfama

 

Rossio

Der Rossio ist einer der wichtigsten Plätze Lissabons. An diesem Ort treffen sich Touristen und Einheimische gleichermaßen und genießen das warme Flair der portugiesischen Hauptstadt. Seit dem Mittelalter ist dieser Platz das Zentrum Lissabons, sodass er heutzutage auch ein wichtiger Verkehrsnotenpunkt aus Straßen und U-Bahn Linien ist. Außerdem befinden sich dort unterschiedlichste Lokale und Restaurants auf diesem Platz.rossio

Praça do Comércio

Neben dem eben vorgestellten Platz ist auch der Praca do Comercio einer der wichtigsten innerstädtischen Plätze. Nahe dem Hauptstadtfluss Tejo gelegen. Im Jahre 1755 zerstörte das große Erdbeben den Platz komplett, wodurch der Platz bis heute in einem neuen Rahmen glänzt. Bis heute ist der Platz ein Treffpunkt für jung und alt.

praça-do-comércio

Lissabon ist eine Stadt, die niemals schläft und niemals zur Ruhe kommt. Lissabon gehört zu den pulsierenden Städten Europas und hat kulturell einiges zu bieten. Alle vorgestellten Sehenswürdigkeiten sollte man unbedingt bei einem Besuch besuchen, da diese den Charme einer lebensfrohen und aufgeweckten Stadt verkörpern. Lissabon ein Ort der Wärme mit einem besonderen Charme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.