Kanada, das Land der Abenteuer

Ein Gedanke an Kanada, den nordamerikanischen Staat zwischen den USA und dem Arktischen Meer, weckt bei vielen Reisenden ein Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Mit einer abwechslungsreichen, endlos erscheinenden Landschaft, rauen und kalten Regionen und den gleichzeitig traumhaften Küsten ist Kanada ein äußerst beliebtes Land. Das zeigen nicht nur die Reisezahlen, sondern auch die Statistiken zu Auswanderern. Rund 2,8 Millionen Kanadier haben ihre Wurzeln in Deutschland. Jährlich kommen etwa 210.000 Menschen hinzu, wenngleich einige das Land wieder verlassen.

Kanada, das Land der endlosen Weite

Kanada, das Land der AbenteuerWer sich auf Besuch in Kanada befindet, hat ein weites Land zu bereisen. Der Staat misst eine Fläche von 9.984.670 Quadratkilometern und ist nach Russland das zweitgrößte Land der Erde. Fährt man auf dem Trans-Canada Highway, kann man rund 16 Stunden fahren – ohne die Provinz Ontario zu verlassen. Und damit hat man nur einen geringen Teil der Strecke hinter sich, wenn man von Ost nach West reisen möchte. Die längste Ausdehnung umfasst 5.514 Kilometer. Die Strecke fährt man am besten über den Trans-Canada Highway (TCH). Mit einer Gesamtstrecke von 8.300 Kilometern gehört der TCH zu den längsten Autobahnen der Welt. Da man auf Autobahnen in Kanada oftmals nur maximal 90 oder 110 km/h fahren darf, benötigt man für die Strecke von der West- zur Ostküste, oder umgekehrt, rund 75 Stunden.

Richtung Süden sind die Landesgrenzen schnell erreicht. Fährt man allerdings in den kalten Norden, scheint Kanada grenzenlos. Erst wenn das Arktische Meer kommt, wird dem Land Grenzen gesetzt. Bis dahin muss man aber rund 4600 Kilometer zurücklegen, denn die größte Ausdehnung von Nord nach Süd beträgt 4.634 Kilometer vom Lake Erie bis zum Kap Columbia. Das Kuriose: Je weiter nördlich man in Kanada reist, umso niedriger wird die Bevölkerungsdichte, die ohne schon sehr niedrig ist. Auf die Gesamtfläche des Landes kommen auf einen Quadratkilometer nur 3,5 Einwohner.

Kanada, das Land der Wildnis

Doch gerade im Norden wird es richtig abenteuerlich, denn hier beginnt die Wildnis von Kanada. Diese besteht aus beeindruckenden Landschaften mit schneebedeckten Bergen, spiegelglatten Seen und wilden Tieren. Für viele Urlauber gehören die Bären, Wölfe, Füchse, Wapiti sowie Bisons zu den wohl faszinierendsten Tieren des Landes. Allerdings gilt hier äußerste Vorsicht: Die Tiere sind nicht unbedingt nur im hohen Norden zu finden, sondern leben auch im Süden des Landes. Man sollte daher, unabhängig vom Reiseziel, achtsam sein und sich nach Möglichkeit von einem erfahrenen Ortskundigen begleiten lassen. Mehr Highlights von Kanada, Nordamerika und anderen interessanten Reisezielen hält www.reise-urlaub-blog.de bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.