Japan – Magnetismus des fernöstlichen Orients

Land der aufgehenden Sonne und der blühenden Kirschbäumen. Faszinierende Kultur des Orients, die eine magnetische Wirkung auf die Europäer hat. Damit wird Japan assoziiert – ostasiatischer Staat, der zunehmend Touristen aus der ganzen Welt anzieht.

Ein langer Flug mit dem Ausstieg in Japan

Japan – Magnetismus des fernöstlichen OrientsEine lange Flugstrecke, die über 9000 km zählt, teilt Deutschland von dem faszinierenden Inselreich im Fernosten. Diese Strecke kann von Deutschland aus ohne Umsteige innerhalb von ca. 12 Stunden befahren werden. Direktflüge und Stop-over-Flüge nach Japan gibt es nämlich von Frankfurt und München. Im ersten Fall sind auch keine Impfungen erforderlich. Dass die Touristen aus Deutschland kein Visum für einen Aufenthalt bis zu 90 Tage in Japan brauchen, ist auch von großem Vorteil. Es ist ein Garant für wochenlange Reise, die durch atemberaubende Berglandschaften, fantastische Kirschblütenalleen, heilige Holz-Hütten und beruhigende Zen- Gärten führt.

Für organisierte Touristengruppen und Einzelgänger

Japan kann sowohl mit Hilfe von einem Reisebüro, als auch auf die eigene Hand bereist werden. Die erste Reisemöglichkeit ist bestimmt viel bequemer für die Touristen – im Land der aufgehenden Sonne spricht die Minderheit von Bürgern englisch und japanische Sprache gehört zweifelhaft für den Europäer nicht zu den einfachsten. Reisebüros unterbreiten in diesem Thema ein reiches Reiseangebot und bieten u.a. eine Individualreise mit deutscher Reiseleitung vor Ort. Touristen müssen sich dabei keine Sorgen um Flughafentransfers sowie Hotel- und Bahnreservierungen machen. Sie erhalten auch ein ausführliches Briefing mit allen nötigen Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Orten, die unbedingt besichtigt werden müssen. Die Reise auf eigene Hand ist natürlich auch möglich. Wenn die Jagd nach Billigflügen gelingt, geht es weiter wie geschmiert. Unabhängig von einem organisierten Tagesplan kann man überall dort gelangen, wo man will. Insbesondere für Bergwanderer erweist sich diese Reiseform als vorteilhaft. Kegelförmiger Fuji-san mit einer Schnee-Kippe und weitere 80% der Landfläche warten doch auf seine Draufgänger!

Bildname: Tokyo, Bildautor: uniquedesign52, Bildquelle: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.