Griechenland – die Heimat von Göttern

Griechenland ist das Land der Götter und Heiligen. Um seine Dörfer, Städte und Inseln ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden, in denen sich die langjährige antike Geschichte Griechenlands widerspiegelt. Den Touristen folgen dort die Geister der Vergangenheit auf Schritt und Tritt, was für viele besonders verlockend ist.

Göttliche Landschaften auf Schrott und Tritt

Griechenland - die Heimat von GötternStrahlend weiße Häuser mit blauen Dächern und Fensterläden sowie Windmühlen mit drehenden Flügeln, die aus dem azurblauen Meer aufzuragen scheinen, stellen das typische Bild von Griechenland dar, das in mehreren Reiseprospekten als Lockmittel genutzt werden. Und tatsächlich – so sieht Griechenland aus. Solch romantische Ausblicke bieten vor allem die Inseln dieses malerisch gelegenen Landes wie Santorin und Atlantis, die zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen der Touristen aus der ganzen Welt gehören. Schmale Gassen, gemütliche Tavernen mit dem Blick auf das Meer, spektakuläre Aussicht auf die Stadt und die Krater lassen sich in die stimmungsvollen Städtchen Griechenlands sofort verlieben.

Dort mussten die Götter wohnen!

Griechenland ist auch wegen seiner Vielzahl kulturhistorischer Stätten der Antike und einer gut erhaltenen mittelalterlichen Architektur ein perfektes Reiseziel für Kulturfreaks, die das Zentrum der europäischen Hochkultur entdecken wollen. Schon in der Hauptstadt Athen wartet auf sie Akropolis – der Burgberg im Herzen der Stadt, der der Göttin Athene geweiht wurde und der lange Zeit als der Sitz der Könige fungierte. Zwischen grünen Hügeln und den Flüssen Kladeos und Alflos ist dagegen das antike Heiligtum des Zeus gelegen – Olympia. Dort befinden sich die bedeutendsten Bauwerke der frühklassischen Architektur, wie Ringhallentempel. Delphi, wo sich dem Mythos nach zwei Adler von je einem Ende der Welt trafen, ist der nächste wichtige Ort auf der Kulturmappe Griechenlands. Bekannt für das Orakel, das dem Apollon geweiht wurde, galt Delphi in der Antike als Mittelpunkt der Welt und daher ist sie jetzt einen Besuch wert.

Bildname: Temple of Apollo 4, Bildautor: babykrul, Bildquelle: freeimages.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.