Mit einem Hausboot durch Europa

Eine Wochentour über den Canal du Midi im Süden Frankreichs. Ein Kurztrip über den Canale Grande in Venedig oder eine große Tour über die entzückende Region Schannon-Erne in Irland. Es ist die höchste Zeit, einen Hausbootsurlaub zu starten!

Ohne Lizenz am Steuer des Hausboots

Mit einem Hausboot durch EuropaUrlaub am Bord eines Hausbootes ist eine relativ junge Art des Wassertourismus, die steigendes Interesse erfährt. Einerseits ist es den Reisebüros zu verdanken, die mit zahlreichen Entdeckungstouren über Flüsse und Wasserreviere auf der ganzen Welt sowie mit attraktiven Charterpreisen verlocken. Andererseits verdanken die Hausboote sich selbst diese steigende Popularität. Ohne Lizenzen oder Vorerfahrung lassen sie das Ruder in die Hand nehmen und atemberaubende Seen, Flüsse, Kanäle mit den umliegenden Dörfern und Landschaften aus einer ganz neuen Perspektive erkunden. Mit Hausbooten gewann zugleich das Wassertourismus eine neue Gruppe von Reisenden – die Senioren, die langsames Tempo bevorzugen und sich bequeme Wohnverhältnisse im Urlaub hochschätzen. Diesen Anforderungen ist nur das Hausboot gerecht, auf dem man auf gewohnten Luxus nicht verzichten muss.

Europa steht für Hausbootsfahrer offen

Es muss nicht immer Karibik sein. Europa hat den Hausbootsurlaubern auch sehr viele attraktive Flusskreuzfahrten mit einem umfassenden Netzwerk von Basen zu bieten. Paare, Familien, größere Freundesgruppen von Jugendlichen oder eine organisierte Reisegruppe von Senioren – für alle gibt es Platz am Bord eines Hausbootes und auf alle warten in Europa interessante Fahrgebiete, auf denen man die Schönheit des Kontinents erkunden kann. In Italien warten auf die Wassertouristen die romantischste Stadt Europas in der malerischen Venezianischen Lagune und die schöne Region Friaul mit goldenen Stränden. Eine unvergessliche Hausbootsfahrt kann man auch entlang dem Fluss Lot in Frankreich erleben, der sich durch abrupte Felsabbrüche und Kalkklippen windet. Vom Sonnendeck des Hausbootes kann man sich auch von Berglandschaften, antiken Stätten und wunderschönen Inseln Griechenlands begeistern lassen.

Masurische Seenplatte mit Hausboot besichtigen

Als Masurische Seenplatte wird ein Gebiet in Polen genannt, das eine Fläche von 1700 km2 belegt. Die Seenplatte ist im nordöstlichen Teil Polens gelegt und umfasst mehrere Seen, die insgesamt 7% der Gebietsfläche belegen. Zu den bekanntesten Seen gehören dabei Śniardwy, Mamry, Niegocin, Nidzkie, Roś und Tałty . Wenn es um die wichtigsten Städte dieser Region geht, die auch durch deutschsprachige Touristen besucht werden, dann kann man Mikołajki (Nikolaiken), Giżycko (Lötzen) und Węgorzewo (Angerburg) erwähnen. Gute touristische Bedingungen und Infrastruktur verursachen, dass man die Masurische Seenplatte am besten mit einem Hausboot besichtigt. Bei diversen Anbieter z. B. in Mikołajki kann man ein klassisches Hausboot kaufen oder eine gebrauchte Motoryacht vermieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.